Inspektionsreisen durch die Stilwelt

HästensSchlafenImSchlamm

Die schmutzige Phantasie der Schweden

von

HästensSchlafenImSchlamm

GREETINGS AUS DEM SCHLAMM Wer in Sommermonaten als Journalist das Glück hat, nach Skandinavien eingeladen zu sein, muss eine Konstitution wie ein Pferd haben. Schlaf ist nämlich nicht; aus ganz profanen Gründen. Unter euphorischen Lobeshymnen auf die unwiederbringlichen Mittsommernächte lassen die Gastgeber vor 4 Uhr morgens niemanden weg vom Get-Together. Sehr charmant, mehr aber noch: sehr pragmatisch. Denn in Wirklichkeit werden die journalistischen Gäste als Trink-Geiseln gehalten; solange noch ein zu bewirtender offizieller Gast dabei ist, ist die Bar offen und der Chef zeichnet die Rechnung ab. Er trinkt ja selber mit und sein Chef auch… Vielleicht ist dies, firmenkulturell, sogar eine Art Markenzeichen des Nordens. Während sich deutsche CEOs spätestens gegen 10 diskret von ihrer Firmenparty wegschleichen, werden einem in Skandinavien immer noch hinzugekommene neue Larsse, Knuts oder Olafs vorgestellt, bis man sie nicht mehr auseinanderhalten kann. Soweit meine essentiellen Eindrücke von Finnland, Norwegen oder Schweden, die vermutlich ebenso auf Missverständnissen beruhen wie die Meinungen, die Skandinavier von Deutschen haben.

Das Riesenplakat, das seit einigen Wochen bei mir um die Ecke die kommende Eröffnung einer HÄSTENS-Betten-Filiale ankündigt, kann jedenfalls ja nur ein Missverständnis sein. Oder warum glauben die schwedischen Nobel-Bettenbauer, ihre fernen deutschen Luxuskunden träumen davon, ihre Nächte in nassem schwarzen Ölschlamm zu verbringen? Vielleicht ist aber auch diese verunglückte Werbecollage viel pragmatischer zu erklären: Die Kampagne wurden am Morgen nach der Mittsommernacht entschieden. Da träumen auch Skandinavier vom Bett. Egal wo’s steht.

Karierte, doppeltgefederte Mitsommer-Grüsse sendet ROLF

Kommentar verfassen

Latest from Arts

Kraftwerk Dresden

Glücklich ist, wer vergisst

GREETINGS FROM STAATSOPERETTE Schnell noch ein unbelasteter Gruss aus Dresden/Sachsen, bevor hier Rechte
GF_DDRStyle2

DDR-Style

GREETINGS FROM DDR-DECO War da was? Was eigenes? Greetings From will nun nicht Wallpaper übertreffen,
IMG_6529

Klassiker aus dem Handgelenk

GREETINGS ANS VISUELLE Der natürliche Feind eines Autoren ist nicht der Textchef oder Chefredakteur, sondern
IMG_5454

Erfrischend

GREETINGS VON DRAUSSEN Aus aktuellem Anlass eine Heftkritik, nein, ein Lob. Lifestylemagazine gibts
Go to Top