Inspektionsreisen durch die Stilwelt

GF_Entstuckung8

100 Jahre Einfachheit – und ein verdrängtes Ornament-Verbrechen

von

 

GF_Entstuckung8

GREETINGS FROM STUCK Was für eine Erfolgsgeschichte! Man wird sie bald überall lesen können, wenn auch wohl nicht komplett. Würde man nämlich das bevorstehende 100 jährige Bauhaus-Jubiläum (1919-2019) medial ähnlich gross als Serie aufbereiten wie wir es von SpiegelSternZeit zu 100 Jahre Kriegsanfang, 100 Jahre Kriegsende, 100 Jahre Machtergreifung, 100 Jahre RAF etc. gewohnt sind, könnte man also die Erfindung der Moderne nochmal ausführlich nacherleben, den langen Weg vom überladenen Kitsch-Plüsch-Historismus zur strahlend weissen Bauhaus-Stringenz, die heute unser Leitbild  ist – man stieße auch auf eine verdrängte, dunkele, traurige Seite:  die sogenannte Entstuckung.

Dafür wurden, beginnend in den 20er- aber bis weit in die 60er Jahre, von Gründerzeitfassaden schmückende Säulen, Friese und Türmchen abgeschlagen, um die Häuser moderner wirken zu lassen – zu den Propagandisten gehörten Helden der Moderne wie Erich Mendelsohn oder Peter Behrens. In Berlin Kreuzberg oder Charlottenburg gibt es Altbaustrassen, in denen jedes zweite Haus entstuckt wurde. Ich habe das lange nicht gewusst und hielt manche Schlicht-Putzfassade für schnelle Nachkriegswiederaufbausünden halbzerbombter Häuser. Aber  beim genaueren Hinsehen erkennt man, dass das nicht stimmen kann,  Balkone oder Fensterzuschnitte verraten  das wahre  Alter  der misshandelten Fassaden. Eine schmerzliche Erkenntnis: Auf dem Weg zu unserem schönen lichten modernen Leben war die Kulturrevolution „Ornament=Verbrechen“  ein ziemlich hoher Preis … Interessanterweise gab es das so massiv nur in Deutschland.

GF_Entstuckung10

Schmucklose Grüsse sendet ROLF

Kommentar verfassen

Latest from Arts

GF_Wanders1

Einer gegen alle

  GREETINGS FROM ANTI-MINIMALISTEN Ein Irrtum, und was für einer. Als 1995 der „Knotted
Kraftwerk Dresden

Glücklich ist, wer vergisst

GREETINGS FROM STAATSOPERETTE Schnell noch ein unbelasteter Gruss aus Dresden/Sachsen, bevor hier Rechte
GF_DDRStyle2

DDR-Style

GREETINGS FROM DDR-DECO War da was? Was eigenes? Greetings From will nun nicht Wallpaper übertreffen,
IMG_6529

Klassiker aus dem Handgelenk

GREETINGS ANS VISUELLE Der natürliche Feind eines Autoren ist nicht der Textchef oder Chefredakteur, sondern
Go to Top