Inspektionsreisen durch die Stilwelt

image

Raider heißt jetzt Twix

von

image

GREETINGS FROM MILANO

Das Foto oben, liebe Leser, gibt relativ genau Spannungsgehalt und Glamour der Veranstaltung wieder, auf der es geknipst wurde. Ok, war auch nur eine Pressekonferenz. In Kürze: Die italienische Möbelindustrie hatte eingeladen, um ein paar Neuigkeiten zu verkünden bezüglich der Messe in Mailand, zu der sich jedes Jahr im April die Welt der  Möbel und des Designs trifft. Der Rahmen, das kann ich schon mal verraten, war den Neuigkeiten nicht ganz angemessen. Der Rahmen war ein Saal im ehrwürdigen Hamburger Hotel Vier Jahreszeiten. Und die Neuigkeiten waren: 1. Dass die Messe-Gesellschaft jetzt nicht mehr „Cosmit“ heißt, sondern so wie der Verband, den man als Nichtitaliener aber gar nicht unfallfrei aussprechen kann, weshalb er albgekürzt wird: FLA. Mit dem Zusatz „eventi“, das steht für Veranstaltungen. Die zweite bedeutende News war, dass sich die verschiedenen beteiligten italienischen Institutionen, also Messegesellschaft und Mailänder Verkehrsbetriebe nach noch nicht einmal 60 Jahren darauf geeinigt haben, dass man mit der Eintrittskarte zur Messe auch U-Bahn fahren darf. Ohne sich noch einmal anstellen zu müssen, wie die Herren auf dem Podium nicht müde wurden zu betonen. Umgekehrt wäre es ein echter Knaller gewesen: Für eine U-Bahn-Karte steht man in Mailand im Schnitt ca. eine halbe Sekunde an. Für die Messekarte einen halben Tag. Aber ein Knaller wurde die Veranstaltung trotzdem noch. Ganz nebenbei wurde von einem lustigen neuen Gesetz in Italien berichtet, dass man nämlich seinen Sofakauf steuerlich absetzen kann, was der Branche eine deftige Umsatzsteigerung beschert hat. Also quasi eine Abwrackprämie für Möbel. Versteckte Subvention? Ma, che voi? fragt der Italiener da, was soll’s? Wer wird denn kleinlich sein? Lasst uns essen. Es gibt Hummersuppe, Kalbsrücken und ein hübsches Dessert (siehe unten). Sehr lecker. Und die Vorfreude auf eine kostenlose U-Bahnfahrt in Mailand. Ausgenommen nur die Vertreter der Presse. Aber die hatten ja ein leckeres Lunch.

Dankbar und satt grüßt

Jan

 

image

 

Tags:

Kommentar verfassen

Latest from Forms

GF_DDR-Rasthaus1

DDR light

GREETINGS FROM HERRLESHAUSEN Ist zur Einheit bzw. Nicht-Einheit schon alles gesagt, gedacht, gezeigt? Nicht dieser
Kraftwerk Dresden

Glücklich ist, wer vergisst

GREETINGS FROM STAATSOPERETTE Schnell noch ein unbelasteter Gruss aus Dresden/Sachsen, bevor hier Rechte
GF_DDRStyle2

DDR-Style

GREETINGS FROM DDR-DECO War da was? Was eigenes? Greetings From will nun nicht Wallpaper übertreffen,
IMG_6529

Klassiker aus dem Handgelenk

GREETINGS ANS VISUELLE Der natürliche Feind eines Autoren ist nicht der Textchef oder Chefredakteur, sondern
Go to Top