Inspektionsreisen durch die Stilwelt

Kraftwerk Dresden

Glücklich ist, wer vergisst

Kraftwerk DresdenGREETINGS FROM STAATSOPERETTE Schnell noch ein unbelasteter Gruss aus Dresden/Sachsen, bevor hier Rechte dreistellige Siege melden. Kann man ein Land (heute Bundesland, früher Königreich, Freistaat, Bezirk) ernst nehmen, das in der Alltagssprache ein Wort wie NU verwendet, wenn es JA meint? Oder das noch 1967 eine „Staatsoperette“ etabliert? Wie und wo diese allerdings seit neuestem residiert, dürfte Besucher in der Tradition der 67er-Helden Rudolf Schock und Annnelise Rothenberger ziemlich erschrecken. Und auch wir postsozialistischen Stadtbilderklärer staunen: Fledermaus und Weisses Rössl laufen jetzt, ein paar hundert Meter von der Semperoper entfernt, in einem hypermodern umgebauten Innenstadt-Gasheizwerk aus den 20er Jahren. In den Nachbarhallen ein Alterniv-Theater, ebenfalls im  coolen Ziegel-Stahl-Glas-Look; das ziemlich grosse Restareal soll Kreativen offenstehen. Lohnt es sich auch für nicht Operettenfreunde? Ich sag mal: Nu!

IMG_8345

Beeindruckte Grüsse sendet ROLF

Latest highlights

GF_Film

Wo bitte gehts zum Film?

GREETINGS FROM SET Seit den blurays mit ihren stundenlangen Making-Of-Extras gibt es hinter den Kulissen von Filmdrehs ja nicht mehr viele Geheimnisse: Alle finden sich und gerade diesen aktuellen Film toll und das schwierigste vor der Kamera ist, beim Textaufsagen nicht zu lachen. Ein Rätsel blieb aber unbeantwortet, und ich dachte, es könnte …

Keep Reading

image

Schotterpiste

  GREETINGS FROM NACHBARGLEIS Schnappschuss aus dem ICE in der Nähe von Göttingen. Die beiden Gleisbau-Arbeiter und ihre zwei schweren Bagger offensichtlich im Vor-Feierabend-Modus, ist ja auch Freitag halb vier. Die beiden stehen übrigen auf dem Gleis, auf dem mein ICE eigentlich sonst rasant Richtung München rast. Heute bummelt er parallel …

Keep Reading

BildGalabau

Wenn Gärtner zuviel lügen

GREETINGS AUS DER STEINZEIT Ist Lügen und Täuschen für Gärtner eigentlich ein Prüfungsfach? Oder arbeiten sie nur cleverer als andere und wissen genauer, was ihre Kunden wirklich wollen? „Garten- und Landschaftsbau“ heißt ja die Branche offiziell, das klingt nach Grün und Natur – und ist für mich aber immer öfter eine …

Keep Reading

IMG_1090

greetings to ß

DREI MIT RÜSSEL Lieber Sprachwächter, ich wollte gerade mal wieder ein ausserordentliches Sonderlob in Richtung Cupertino loswerden, weil ich wähnte, die modernen Menschen bei Apple hätten getan, was deutsche Sprachbeauftragte schon längstens hätten tun sollen, spätestens aber im Zuge einer der diversen Rechtschreibreformen hätten tun müssen: das „ß“ eliminieren. Mit der …

Keep Reading

greetings from Venedig

von
IMG_0980

    AUFRUHR IN DER LAGUNE Ok mein Lieber, ich gebe zu, es ist absichtlich verwirrend. Zwar ist das Foto wirklich in Venedig gemacht worden, sogar von mir (nicht so schlecht, oder?), aber es zeigt nicht wirklich, wie sich ein Vaporetto, einer dieser immer übervollen Wasserbusse, an einem besonders stürmischen Tag durch die Lagune kämpft. Es ist nur ein abfotografiertes Detail eines wirklich beeindruckenden Ölgemälde eines, ich glaube belgischen Künstlers, das wiederum nur ein Teil einer ganzen Serie ist, die im Hauptpavillon der Giardini während der diesjährigen Kunst-Biennale zu sehen ist. Eines der beeindruckensten Werke, finde ich, ästhetisch wenigstens. Aber nicht nur. Es hat auch einen sehr aktuellen Bezug zur gastgebenden Stadt. Immer größer werden, wie man hört und liest die Probleme, die die riesigen Kreuzfahrtschiffe verursachen, weil sie am liebsten noch auf den Markusplatz fahren und sich unter der Rialto-Bücke durchzwängen würden. Das bedeutet, dass die Fahrrinnen vertieft werden müssen…

Keep Reading

Goodbye Jony

von
IOS

GREETINGS TO CUPERTINO Lieber Apple-Freund mit den guten Augen, den minikleinen Fingerspitzen, dem schlechten Geschmackdächtnis und Deiner Begeisterung für die neue IOS-Optik: Nein, nein, nein! Enttäusche Liebe ist ja immer besonders intensiv. Ich halte Jonathan Ive für den bisher wichtigsten Designer des 21. Jahrhunderts. Aber was er hier abgeliefert hat, ist tragisch. Welch’ eine Carte Blanche, Hard- und Software aus einer Hand gestalten zu dürfen – und welch’ eine versemmelte Chance. IOS 7 sieht aus, als sei Sir Ive nicht fertig geworden oder als kämpften immer noch zwei verfeindete Lager (um ihn herum oder in ihm drin) um die Führung: die elegant-feine und die Teletubbies-Manga-Fraktion. Dazu noch die Anmaßung, optische Bezüge aus dem echten Leben (Notizblock, Kalender) zu verbannen und dafür sinnlose, rätselhafte neue Symbole einzuführen. Übrigens hat Otl Aicher 1972 bei den Münchner Olympia-Piktogrammen vorgemacht, daß Bilderbuch-bunt und elegant & klar sogar zusammengehen können. Da ist Ive in der Designbibliothek nach der…

Keep Reading

greetings from Cupertino

von
IMG_1077

APFEL MIT BISS Mein lieber Freund und strenger Designkritiker, ich habe noch Deine Klagen im Ohr, wie furchtbar das neue iOS7 von Apple ist und ich habe Dir auch spontan recht gegeben. Trotzdem habe ich meine Geräte jetzt mit der neuen Oberfläche bestückt. Und … nach wie vor stimme ich zu, dass die Icons eher so aussehen, als seien sie der erste Entwurf gewesen und die jetzt abgelösten die professionelle Weiterentwicklung. Und allein für das „Fotos“-Icon, diese idiotische Regenbogen-Rose, die aussieht wie eine verunglückte Pril-Blume aus den 70ern, müsste der zuständige Grafiker eine nicht unerhebliche Abmahnung bekommen. Aber sonst? Ich bin eigentlich eher positiv überrascht, finde auch sehr viele gute Dinge. Zuerst mal: die Schrift. Superelegant, fein, aufgeräumt, übersichtlich. Kriegt von mir ein dickes „I like!“ Dann so Kleinigkeiten wie die Tatsache, das neue Bilder und Seiten jetzt geschmeidig auf den Bildschirm gleiten, „faden“ sagt man dazu wohl unter Experten. Und…

Keep Reading

1 61 62 63
Go to Top